Kundeninfo 26.10.2020 – Spanien wieder im Estado de alarma

Gemüseladen auf der Hauptstraße in Vilafranca
Mallorca-Vilafranca-Pimento - Bild von Horacio Fernandez

Liebe Kunden,
Montag Morgen und das Wochenende hat uns wie so oft in den letzten Wochen wieder eine neue Situation beschert. Die spanische Regierung hat am Sonntag mit Beginn am Sonntag Abend erneut den Estado de alarma ausgerufen. Was bedeutet es nun, dass Spanien wieder im Estado de alarma ist?

Die Situation mit den Infektionen in Spanien spitzt sich – wie überall in Europa – derzeit zu. Einige Regionen sind besonders betroffen. Andere Regionen – wie z-B. die Balearen – haben zwar Infektionen aber in einem überschaubaren Ausmaß. Die Regierung in Spanien versucht zusammen mit den lokalen Regierungen der Autonomen Regionen die Lage wieder in den Griff zu bekommen. Ein Mittel sollen z.B. Ausgangsbeschränkungen sein.

Was bezweckt die Regierung von Spanien mit einem neuen Estado de alarma?

Offensichtlich lässt das Gesetzt in Spanien eine Regulierung der Bewegungsfreiheit nicht zu. Heißt legal kann die Regierung in Spanien keine Ausgangssperre oder Reisebeschränkungen im Land verhängen, ohne das diese nicht wieder von einem Gericht kassiert wird. Ähnlich wie es in Deutschland z.B. mit dem Beherbergungsverbot in einigen Bundesländern passiert ist.
Nur im Estado de alarma kann und darf offensichtlich rechtlich eine Beschränkung der Bewegungsfreiheit innerhalb von Spanien verfügt werden.

Welche Regeln gelten nun seit Sonntag in Spanien?

Ab Sonntag Abend gilt zwischen 23 Uhr und 6 Uhr eine Ausgangssperre im ganzen Land! Diese Zeiten können von den jeweiligen Autonomen Regierungen um eine Stunde variiert werden.

Die maximale Personenzahl die sich in eine Gruppe zusammenfinden darf wurde auf 6 Personen reduziert – sowohl im öffentlichen Raum als auch im privaten Umfeld! Diese Regel galt in Mallorca bereist seit Samstag den 24. Oktober 2020.

Wie lange soll der Estado de alarma in Spanien gelten?

Grundsätzlich kann der Estado de alarma von der Regierung zunächst einmal nur für 14 Tage – in Spanien wird immer von quince días gesprochen! Daher gilt dieser nun bis 9. November 2020 um 00:00 Uhr. Danach muss der Estado de alarma immer vom Parlament bestätigt werden. Da die Regierung beim ersten Estado de alarma immer wieder bei den Verlängerungen politische Diskussionen mit den anderen Parteien hatte und bei der Verlängerung auf die anderen angewiesen war, soll jetzt der Estado de alarma bis zum 9. Mai 20121 gelten. Dies muss aber erst noch vom Parlament bestätigt werden. Eine entsprechende Parlaments-Sitzung soll am Dienstag den 27. Oktober 20920 diese Bestätigung bringen.

Was ist anders an diesem Estado de alarma als an dem im Frühjahr?

Anders wie im Frühjahr gibt es derzeit keine allgemeine Ausgangssperre und auch keine Schließung der Geschäfte. Auch gibt es derzeit keine Einschränkung in der Beweglichkeit zwischen den verschiedenen Regionen innerhalb von Spanien. Dies wird aber – je nach der jeweiligen Situation der Infektionen in den einzelnen Regionen – noch erfolgen. An der Ein- und Ausreise nach Spanien ändert sich derzeit nichts.

Wir hoffen und wünschen uns, dass Sie nicht davon abgehalten werden Mallorca zu besuchen und freuen uns Sie alle bald wieder zu sehen.

Wir sind weiterhin für Sie da und vor Ort und werden Sie auf dem Laufenden halten.
Unser Büro ist mit vorheriger Terminvereinbarung für den Publikumsverkehr geöffnet.
Bitte haben Sie dafür Verständnis und sprechen Sie Ihren Termin rechtzeitig mit uns ab.
Über Telefon, E-Mail oder Fax sind wir weiterhin für Sie erreichbar und für Sie da!

Liebe Grüße aus Mallorca und hoffentlich bis bald!

  26. Oktober 2020
  Kategorie: Allgemein
?
Diese Website verwendet eigene Analyse-Cookies und von Drittanbietern, um Informationen zu sammeln, unsere Dienste zu verbessern und Ihr Surf-Verhalten zu analysieren.
Wenn Sie weiter machen, bedeutet dies, dass Sie die Installation dieser Cookies akzeptieren. Der Benutzer hat die Möglichkeit, seinen Browser zu konfigurieren und auf Wunsch zu verhindern,
dass diese Cookies auf seiner Festplatte installiert werden, obwohl er berücksichtigen sollte, dass diese Aktion Schwierigkeiten beim weiteren Navigieren auf der Webseite verursachen kann.
Weitere Informationen finden Sie hier: Cookie-Richtlinie

Ok - ich stimme zu
×