Perfect Mallorca - Manacor

Manacor

Manacor, die zweitgrößte Gemeinde liegt im Osten von Mallorca. Hier sind vor allem die Herrenhäuser, Windmühlen, die Wachtürme, Kirchen, etc. zu bewundern. Manacor bewirtschaftet drei Perlenfabriken und wird die Stadt der Möbel genannt. Hier findet man den Betrieb des täglichen Lebens. Touristisch ist Manacor nicht geprägt . Rund um Manacor findet man einige Luxuxhotels. Der Ort besticht durch seine Landschaft, die zum Wandern und Fahrradfahren einlädt.

Die ersten Anzeichen von Menschen gehen bis 2000 vor Christi zurück. Aus dieser Zeit stammen die künstlich angelegten Grabhöhlen. 1400 vor Christi kamen östliche Stämme in die Stadt, was Keramikscherben und Ortsnamen nachweisen. Der Ursprung kommt wohl aus der islamischen Herrschaft, archäologische Funde aus der Umgebung der Pfarrkirche zeugen davon. Schon im Jahr 1300 wurde Manacor zur Stadt ernannt. Schon vorher soll die Pfarrkirche gebaut worden sein. Heute sind auch noch Teile des Königpalastes und einzelner Herrenhäuser zu bestaunen. 1576 gründete sich der Dominikanerorden und das Kloster blieb bis 1835 in deren Hand, bis es der Staat unter sich stellte. Seitdem ist das Kloster Sitz der Gemeindeverwaltung und des Gerichtshofes. Bis zum 19. Jahrhundert wurde in Manacor die Viehzucht und Landwirtschaft betrieben. Dann begannen die Veränderungen, die Industrie nahm zu, landwirtschaftliche Produkte wurden verarbeitet, Windmühlen und Brandweinfabriken nahmen zu. Später kam die Möbelherstellung sowie die Perlenindustrie, was heute Grundlagen der Wirtschaft von Manacor sind. Ende des 19. Jahrhunderts wurde die neue Pfarrkirche an der gleichen Stelle wie die schon im 12. Jahrhundert belegte Kirche, die wohl eher eine Moschee war, gebaut. In dieser Zeit wurden auch schon die herrschaftlichen Häuser errichtet, es entstanden weitere Stadtviertel.

Hier einige Sehenswürdigkeiten in Manacor:
die vorgeschichtliche Siedlung Hospitalet Vell, Kirche Son Peretó, der Turm Torre dels Enagistes, Kloster und Kreuzgang Sant Vicenç Ferrer, die Kirche Nostra Senyora dels Dolors, die Ausstellungshallen der Perlenmanufakturen Majórica und Perlas Orquídea und die Tropfsteinhöhlen bei Portocristo. Jeden morgen findet ein Obst und Gemüsemarkt bei der Markthalle statt und jeden Montag Vormittag ein Wochenmarkt in den Strassen von Manacor.

?
Unsere Webseite nutzt Cookies und Google Analytics. Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung  Ok - ich bin einverstanden
×