Kundeninfo Mallorca – Situation 11.05.2020

Liebe Kunden

der Start in eine sonnige neue Woche mit Erleichterungen für Mallorca.

Am Samstag den 09.05.2020 wurde bekannt gegeben, dass Mallorca – neben Ibiza und Menorca – nun offiziell am Montag den 11. Mai 2020 in die Phase 1 der Deeskalation eintritt. Formentera hatte diese Phase schon, so dass jetzt alle Inseln der Balearen in der einheitlichen Situation sind.

Was bedeutet nochmal die Phase 1?

Hier noch einmal in Kürze die geltenden Erleichterungen

Phase 1 – Anfangsphase

  • Büros und Geschäfte dürfen wieder öffnen, allerdings unter strengen Sicherheits-/Hygienebedingungen
    • Große Geschäfte und Zentren dürfen nicht öffnen, da hier zu viele Menschen zusammenkommen und der Verkehr dorthin zunehmen würde
  • Restaurants dürfen Ihren Terrassen öffnen, allerdings mit einer Kapazitätsbegrenzung von 50 %
  • Hotels und Touristenunterkünfte können ebenfalls öffnen mit der Beschränkung auf 30 % der Kapazität und es dürfen die öffentlichen Bereiche und Pools vermutlich nicht geöffnet werden. Hierzu wird das Gesundheitsministeriums noch Anordnungen vornehmen
  • Die Öffnungszeiten müssen ein spezielles Zeitfenster für über 65-Jährige enthalten, da diese für Covid-19 am anfälligsten sind
  • Im Agrar- und Fischereisektor werden die Aktivitäten wieder aufnehmen können
  • Kulturstätte können wieder öffnen, soweit sie ihre Kapazität auf ein Drittel begrenzen
  • Im Sportbereich wird die Eröffnung von Hochleistungszentren unter verstärkten Maßnahmen für Hygiene in Betracht gezogen. Wenn möglich, soll hier in Schichten trainiert werden und, wenn möglich, auch das Training in den professionellen Ligen zugelassen werden.

Was bedeutet dies nun konkret?

Es werden sicherlich viele kleinere Geschäfte, Baumärkte, Gärtnereien und so weiter öffnen.

Bei den Restaurants und Hotels sieht es etwas anders aus. Es gibt sehr viele Stimmen aus der Gastronomie und Hotellerie, die keinen Sinn darin sehen unter den gegeben Umständen die Betriebe wieder anzufahren, zumal ja nach wie vor keiner Einreisen darf – also Gäste fehlen.


Einige Restaurant machen aber ab heute wieder auf. Dazu zählen bei uns in Cala Murada zum Beispiel das Restaurant Ca’n Perello oder Sa Llotja in Portocolm. Bei letzterem haben wir für heute Abend einen Platz ergattert und werden etwas wehmütig – aber auch froh – bei Jose den Abend genießen.

Der bisherige „Lieferservice“ von Ca’n Perello, bei dem Pedro mit seiner Familie ein täglich wechselnden Mittagstisch anbieten wird auch weiterhin angeboten. Aus dem El Creole liefert Patrick Abends mit seinem Team Pizza – übrigens sehr gut!

Sonstiges

Dann noch ein Info aus Cala Murada selbst, die mit Corona nun überhaupt nichts zu tun hat.
Während des „Stillstandes“ hat Manacor – fast unbemerkt – das Baugebiet von Pinars de Murada (TM) „eingemeindet“. Heißt, dass die erstellte Infrastruktur (Straßen, Fußwege, Beleuchtung, …) in die öffentliche Hand überführt worden ist.

Ein Schritt, auf den einige Eigentümer von Las Flores sehnsüchtig schauen, ist dies doch damals durch den Bauträger MASA „versäumt“ worden und nun seit 2001 noch nicht erfolgt. Eben auch weil sich die Eigentümer hier leider nicht einig sind.

Auf Grund der erforderlichen Hygiene-Maßnahmen bleibt unser Büro nach wie vor für den Publikumsverkehr geschlossen!
Allerdings dürfen und können wir jetzt wieder Besichtigungstermine (max. 2 Personen) durchführen.
Über Telefon, E-Mail oder Fax sind wir weiterhin für Sie erreichbar und für Sie da!

Wir werden versuchen Sie weiterhin auf dem Laufenden zu halten.

Liebe Grüße aus Mallorca und bleiben Sie alle Gesund.

  11. Mai 2020
  Kategorie: Allgemein
?
Unsere Webseite nutzt Cookies und Google Analytics. Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung  Ok - ich bin einverstanden
×