Cala Murada

Cala Murada ist ein ruhiger Ferienort an der Süd-Ostküste von Mallorca, gleich neben dem schönen Hafen von Porto Colom.

Vom Flughafen nach Cala Muarda sind es ca. 65 km und auf Grund der bis LLucmajor bestehenden Autobahn und den dann sehr gut ausgebauten Strassen lediglich 50 bis 60 Minuten Fahrzeit.

Der Ort besteht überwiegend aus Einzelhäusern bzw. Villen mit entsprechenden Grundstücken. Dadurch ist die gesamte Urbanisation sehr grün und eignet sich auch für ausgedehnte Spaziergänge. Die Häuser werden sowohl als Ferienhäuser als auch als normale ganzjährig bewohnte Wohnhäuser verwendet. Dadurch ist die Urbanisation zu jeder Jahreszeit ein angenehmer Ort für einen Aufenthalt.

In der Cala Murada finden sie ganzjährig geöffnet neben diversen Restaurants und Bars auch zwei Supermärkte, zwei Banken, Friseur, Kosmetik, Wäscherei und eine Post. Von der Gemeinde wird auch eine kleine Bücherei betrieben.

Cala Murada gehört zum Küstenbereich von Manacor. Dieser Küstenbereich ist bekannt für seine wunderschönen Strände und Badebuchten, so genannten "Calas". Diese Calas liegen in einem Streifen von über 6 km nahezu unberührter Landschaft und sind in der Regel in einem natur belassenem Zustand. Der gesamte Bereich ist ausgewiesen als: "von besonderem Interesse".

Die Urbanisation Cala Murada hat ihren Namen von der entsprechenden Badebucht Cala Murada, welche der Hauptstrand der Urbanisation ist. Daneben sind die Calas Es Domingos Gran und Es Domingos Petit sehr gut zu Fuß zu erreichen.

Alle Badebuchten sind ausgezeichnet mit der Europäischen Blauen Flagge für gutes Badewasser. Es handelt sich um gepflegte Sandstrände mit kristallklarem Wasser.

In der Hauptsaison (April bis Oktober) sind an allen Stränden auch diverse Serviceeinrichtungen (Strandbar, Aufsicht, Bootsverleih) geöffnet.

Im Umkreis von ca. 20 km befinden sich die bedeutenden Sporthäfen von Cala D'Or, Portocolom und Porto Cristo.

Das Zentrum von Cala D'Or ist während der Saison immer ein beliebter Ausflugspunkt zum bummeln und shoppen in den zahlreichen Boutiquen und Shops mit ihrem modischen Angebot. Darüber hinaus hat Cala D'Or ein umfangreiches kulinarisches Angebot, sowie Bars und Diskotheken zu bieten.

Portocolom ist eine recht ursprüngliche Gemeinde mit dem größten Naturhafen auf Mallorca. Zahlreiche Restaurants am Hafen laden ein, einen Abend hier zu verbringen.

Porto Cristo ist nicht nur wegen seines Hafens, sondern vor allem wegen der Höhlen "Cuevas del Drach" (Drachenhöhlen) sehr bekannt. Ein absolutes "Muss" jedes Mallorca Urlaubers.

Die Märkte von Santanyi und Felanitx sind nicht nur bei den Einheimischen sehr beliebt, sondern natürlich auch bei den zahlreichen Besuchern der Region.

Ein Ausflug zum nahe gelegenen Kloster "San Salvador" verschafft jedem Besucher einen einmaligen Ausblick über die gesamte Insel.

This website uses its own and third party cookies to gather information in order to improve our services, to show advertisements related to your preferences and analyze your browsing habits. If you continue browsing, implies acceptance of installing them. The user can configure the browser, if desired, prevent their being installed on your hard drive, but should be aware that this action may cause difficulties of navigating the website.
You can get more information in our Privacy Policy.

Browser settings